Am 9.10.2016 fand im Universitäts-Sportzentrum RIF die Österreichische Meisterschaft im Sportschiessen statt. Am Start waren alle Sportschützen aus ganz Österreich. Natürlich nahmen zu diesem Event auch die zwei Vorarlberger teil. Unser Jungschützin Anna-Sophie Thöni holte sich dabei überlegen den 1. Platz. Moor Patrick startete in zwei Disziplinen und holte sich dabei zwei Mal Gold. Im Bewerb liegend stellte er einen neuen Österreichrekord auf. Dieses Ergebnis wurde bisher noch auf keinem internationalen Bewerb erzielt.

 

60 Schuss liegend Mix

1.      Patrick Moor                                         643,3   (österr. Rekord)
2.      Maria-Luise Weber                              638,6
3.      Kurt Martinschitz                                630,8
4.      Bernhard Pichler                                 630,8
5.      Andrea Piribauer                                 629,5
6.      Andreas Lamfalusi                              623,5
7.      Theresia Schober                                623,3

60 Schuss stehend frei Mix

1.      Patrick Moor                                         619,1
2.      Kurt Martinschitz                                610,2
3.      Bernhard Pichler                                 593,6
4.      Andrea Piribauer                                 589,8
5.      Maria-Luise Weber                              580,7
6.      Andreas Lamfalusi                              662,8
7.      Raimund Hinteregger                         559,4

40 Schuss stehend aufgelegt Frauen

1.      Anna-Sophie Thöni                              423,8
2.      Monika Roßkogler                                407,1

 

60 Schuss stehend aufgelegt Männer

1.      Raimund Hinteregger                         623,7
2.      Sebastian Traugott                              617,4
3.      Max Ott                                                            611,7

 

 

5. int. OSTRAVA CUP (CZ) 2016

 

 

Vom 15. bis 18. September 2016 nahm das Österr. Shooting-Team mit 13 Personen an diesem Wettkampf teil. Maria Luise Weber, Theresia schober, Kurt Martinschitz, Bernhard Pichler, Andreas Lamfalusi, Andrea Piribauer und Patrick Moo  hatten uns mit 6 Begleitsportlern auf die Reise nach Ostrava gemacht.

 

Das Eintreffen der Schützen am Schießstand war zwischen 7 und 8 Uhr Morgens angesetzt. Der Bewerb "stehend frei" wurde in 2 Runden ausgetragen. Anschließend folgte ein Finale für die 4 besten Damen und Herrn.

 

Unser Kurti holte in diesem Bewerb die Bronzene für Österreich. Er drängte Patrick nach einem Fehlschuss mit  5,6 Ringen auf den 4. Platz und holte sich die Bronzemedaille.

 

Am Samstag folgte der Bewerb "prone". Hier wurde auf Grund der Standsituation in 3 Bewerbungen geschossen. Andreas borgte mir seinen Tisch. Leider konnte sich Patrick auch bei diesem Bewerb nicht durchsetzen und erreichte den 5. Rang.

 

Die sportliche Leistung beim Schießen ist mit der neuen Ziel-Optik VIASS Pro generell deutlich gestiegen. Von 18 Schützen gingen bereits 15 mit der neuen VIASS Pro an den Start. Man darf wirklich gespannt sein, wie die Ergebnisse bei der kommenden WM in Polen sein werden.

 

 

 

OSTRAVA CUP 2016

     

Country: Ostrava/Czech republic

     

Date: 15.9.-17.9.2016

     

Discipline: MEN/60 shots standing

     
                           

Pos.

Athlete

Country

1.

2.

3.

4.

5.

6.

Score

Center

Final Score

Total

aiming device

1.

ZAłOMSKI Jerzy

POL

104

105

103

104

106

104

625

48

100,9

726,2

VIASS Pro

2.

RUSZKIEWICZ Krzysztof

POL

98,7

102

104

105

105

103

617

45

103,7

720,4

VIASS Pro

3.

MARTINSCHITZ Kurt

AUT

102

102

101

102

101

99,5

608

31

104,1

711,9

VIASS Pro

4.

MOOR Patrick

AUT

101

102

104

105

102

101

613

41

97,4

710,7

VIASS Pro

5.

ADÁMEK Martin

CZE

100

98,9

99,2

96,5

101

102

597

17

0

597,4

swarovsky

6.

ABDULLAH Azhari

MAS

101

99,8

102

92,8

99,2

102

596

23

0

596,2

VIASS Pro

7.

PICHLER Bernhard

AUT

99,8

96

96,3

100

101

99,6

593

20

0

592,5

VIASS Pro

8.

OLEJARCZYK Tomasz

POL

98,3

98,6

99,8

100

92,7

100

589

21

0

589,4

swarovsky

9.

ABDULLAH Amir

MAS

92,9

97,3

97,5

98,2

94,2

96,7

577

14

0

576,8

VIASS Pro

10.

LAMFALUSI Andreas

AUT

87,4

96

94,8

89,5

94,2

90,3

552

10

0

552,2

VIASS Pro

                           

Discipline: WOMEN/60 shots standing

     
                           

Pos.

Athlete

Country

1.

2.

3.

4.

5.

6.

Score

Center

Final Score

Total

aiming device

1.

RUP Barbara

POL

102

103

103

103

102

103

616

43

99,5

715,8

VIASS Pro

2.

KUNZ Claudia

SUI

104

103

103

102

98,2

105

614

42

96,2

710,6

VIASS Pro

3.

ZARZECKA Wioleta

POL

102

103

101

101

103

101

610

34

96,4

706,1

VIASS Pro

4.

CHRISTIANSEN Lene

DEN

102

102

101

100

102

88,5

595

27

99,5

694,6

swarovsky

5.

WEBER Luise Maria

AUT

96,8

97,8

96,2

101

99,1

100

592

23

0

591,6

VIASS Pro

6.

PIRIBAUER Andrea

AUT

91,7

98,6

96,9

95,8

102

98,5

584

19

0

583,7

VIASS Pro

7.

KAZBERUK Edita

POL

93,1

93,4

99,1

98,2

100

98,4

582

19

0

582,2

VIASS Pro

 

 

 

 

 

OSTRAVA CUP 2016

 

Country: Ostrava/Czech republic

 

Date: 15.9.-17.9.2016

 

Discipline: MEN/60 shots prone

 
   

Pos.

Athlete

Country

1.

2.

3.

4.

5.

6.

Score

Center

aiming device

1.

MARTINSCHITZ Kurt

AUT

106,6

106,0

107,3

107,8

106,8

106,7

641,2

60

VIASS Pro

2.

ZAłOMSKI Jerzy

POL

107,1

107,4

107,6

107,2

105,9

105,7

640,9

59

VIASS Pro

3.

ABDULLAH Azhari

MAS

105,5

106,8

106,4

106,7

105,2

106,0

636,6

59

VIASS Pro

4.

RUSZKIEWICZ Krzysztof

POL

105,4

106,1

106,4

104,5

106,9

107,3

636,6

58

VIASS Pro

5.

MOOR Patrick

AUT

106,4

104,9

105,6

106,2

105,6

106,1

634,8

58

VIASS Pro

6.

OLEJARCZYK Tomasz

POL

105,0

103,7

105,0

105,6

105,4

105,1

629,8

55

swarovsky

7.

LAMFALUSI Andreas

AUT

104,0

104,0

105,7

105,9

103,9

105,3

628,8

52

VIASS Pro

8.

PICHLER Bernhard

AUT

104,1

104,4

106,5

105,7

104,1

101,5

626,3

49

VIASS Pro

9.

ADÁMEK Martin

CZE

103

103

106

103

105

104

623,3

48

swarovsky

10.

ABDULLAH Amir

MAS

104

104

103

102

104

102

618,5

41

VIASS Pro

                       
                       

Discipline: WOMEN/60 shots prone

 
                       

Pos.

Athlete

Country

1.

2.

3.

4.

5.

6.

Score

Center

aiming device

1.

WEBER Maria Luise

AUT

107,2

106,9

106,1

107,2

106,6

107,1

641,1

59

VIASS Pro

2.

ZARZECKA Wioletta

POL

106,5

106,5

106,8

107,4

106,6

106,3

640,1

60

VIASS Pro

3.

RUP Barbara

POL

106,1

106,3

107,2

107,3

106,1

105,7

638,7

60

VIASS Pro

4.

KUNZ Claudia

SUI

105,7

106,9

105,6

105,5

105,0

105,3

634,0

56

VIASS Pro

5.

PIRIBAUER Andrea

AUT

106,0

104,9

105,0

106,4

105,8

105,6

633,7

57

VIASS Pro

6.

CHRISTIANSEN Lene

DEN

103,5

105,0

103,7

105,3

106,0

104,5

628,0

52

swarovsky

7.

SCHOBER Theresia

AUT

105,4

104,7

102,1

105,0

104,2

104,5

625,9

53

VIASS Pro

8.

KAZBERUK Edita

POL

102,9

101,1

99,3

102,5

104,8

101,4

612,0

33

VIASS Pro

 



 

 

 

 Nach einer erfolgreichen Trainingswoche im Olympiazentrum Vorarlberg /  Dornbirn, wurde am Donnerstag den 30.06.2016 eine offene Vorarlberger Landesmeisterschaft für unser Schützen abgehalten.  

Am Vormittag wurde der Bewerb stehend frei und am Nachmittag der Bewerb „stehend aufgelegt / sitzend mit Riemen“ ausgetragen. Der Ehrgeiz der Sportler war in den Gesichtern geschrieben. Erfreuliche Leistungen erreichten unsere zwei Jüngsten Teilnehmer. Anna Sophie Thöni aus Vorarlberg überholte sogar im Bewerb „stehend aufgelegt/sitzend mit Riemen“ mit 0,3 Ringen den alten Hasen Patrick Moor ebenfalls aus Vorarlberg und wurde Vorarlberger Meisterin. Auf den dritten Platz kämpfte sich Andrea Piribauer aus Wien.  Ganz dicht auf den Fersen der Top-Athletin Claudia Kunz aus der Schweiz, konnte sich der Neuling Sebastian Traugott aus Salzburg mit nur 0,8 Ringen Rückstand auf den 5. Platz vorkämpfen. Erwähnenswert waren Sebastians Ergebnisse auch im Trainingslager, wo er es schaffte 5 Mal 600/600 Ringen zu erreichten. Gratulation.

 Der Bewerb stehend frei wurde durch Patrick Moor aus Vorarlberg eindeutig dominiert. Patrick überbot den derzeitigen Weltrekord der bei 590 Ringen liegt sogar um ganze 4 Ringe. Seine 594 Ringe erreichten in der Zehntelwertung sagenhafte 620,7 Punkte. Gefolgt von Claudia Kunz aus der Schweiz und Andrea Piribauer aus Wien.

   

 

 

 

 

Am 19.7.2016 holten wir die Preisverleihung  der Vorarlberger Landesmeisterschaft im Schießen in Ludesch bei der Fam. Thöni nach. Anna Sophie Thöni holte sich im Bewerb „stehend aufgelegt“ souverän den 1. Platz und wurde mit 634,5 Ringen Vorarlberger Landesmeisterin. Sie behauptete sich sogar gegen einige Top Schützen aus Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Wien und sogar einer Nationalkadersportlerin aus der Schweiz. Patrick  konnte sich in dieser Kategorie auf den 2. Platz vor der Schweizerin Claudia Kunz behaupten. Im Bewerb stehend frei gewann Patrick mit einem nicht offiziellen neuen Weltrekord.

 Anna konnte leider aus schulischen Gründen nicht an der offiziellen Preisverteilung, die durch den BSV Präsidenten Josef Fink durchgeführt wurde,  teilnehmen. Daher wurde am 19.07.2017 dieses durch Patrick und Daniele Moor im feierlichen Rahmen bei der Familie Thöni in Ludesch nachgeholt. Nach  sehr gutem Essen wurde dann die Medaillenübergabe durchgeführt. Das traumhafte Wetter beflügelte Patrick mit Anna in den Swimmingpool zu springen. Anna fand diese Aktion ohne geeigneter Badekleidung gar nicht nett und weigerte sich trotzig. Da musste Patrick Hand anlegen und sprang mit Anna auf dem Armen gemeinsam in den Pool. Nach kurzem Handgemenge am Rande des Pools waren schließlich alle Beteiligten im Wasser. Das Wasser war einfach herrlich, doch das iPhone  von Patrick fand diese Aktion gar nicht cool und verabschiedete sich in die ewigen Jagdgründe.

 Es war ein ganz lustiger Abend. Auch die Heimfahrt nach Lauterach in nur Unterwäsche war etwas ganz besonderes.

 Danke an Heidi, Walter, Anna und Sigi

   

  

 

 

Am vergangenen Wochenende fand in Küsnacht/Zürich das Finale des 30. dezentralen Österreich Cup 2015/16 sta5tt.

 

Diese30 Jährige Jubiläumsveranstaltung hat der ÖBSV – parasport- Austria mit seinen seit Jahren teilnehmenden Schweizer Schützen veranstaltet. Dieses Jubiläum traf sich heuer genau mit dem 10 Jährigen Bestehen des Blindenschießsports  in der Schweiz.  Unsere Schweizer Kollegen organisierten für uns eine außergewöhnliche perfekte Veranstaltung. Einen gebührenden Dank dafür geht an Heinz Reichle und an Claudia Kunz, vielen Dank.

 

Neben den Ehrengästen und Sponsoren war eine große Gruppe von Personen, die sich sehr stark für unseren Sport  interessiert haben. Zirka 25 Personen nahmen sogar das Angebot an, sich einmal als Blindschütze zu fühlen und versuchten mit dem neuen VIASS Trainingssystem, ohne Kugel ins Schwarze zu treffen.

 

Der Grunddurchgang war ein spannendes Rennen, zwischen den Finalisten.

 

Im Bewerb „stehend frei“ gab es folgende Platzierungen:

 

männlich
1 Martinschitz Kurt [K]                       1188,80
2 Pichler Bernhard [T]                       1119,30
3 Hinteregger Raimund [K]               1116,30

weiblich

1 Kunz Claudia [CH]                            793,65
2 Weber Marie Luise [K]                  
783,05
3 Jossi Nathaly [CH]                           
717,80

Im Bewerb „stehend aufgelegt/ sitzend mit Riemen“  gab es folgende Platzierungen:

 

männlich
1 Moor Patrick [V]                              1234,40
2 Martinschitz Kurt [K]                       1234,10
3 Hinteregger Raimund [K]               1232,35

weiblich

1 Weber Marie Luise [K]                   825,00
2 Anna Sophie Thöni [V]                   
818,45
3 Kunz Claudia [CH]                           
816,65

 

In der Mannschaftswertung gewann Kärnten vor Schweiz und Tirol.

 

Am Ende der Grunddurchgänge gab es das alljährliche „Breitensport Finale“. Bei diesem Finale durften die besten 4 Damen und die besten 4 Herren des Grunddurchganges antreten. Jedoch nur Breitensportler und keine Kader Schützen.

 

Bei diesem sehr spannenden Finale standen sehr oft die Nerven blank und auch das Publikum fieberte heftig mit. Das Publikum war außer sich, als Heinz jeweils die Zwischenergebnisse bekannt gegeben hatte.

 

Es kämpften nicht nur die Sportler sondern auch die Assistenten kamen teilweise an Ihre Grenzen. Es war ein Kopf an Kopf Rennen bis zum Schluss.

 

Am Ende gewann unsere Nachwuchssportlerin Anna Sophie Thöni vor unseren Schweizer Kollegen Emini Agim und Bruno Heimberg mit einem Vorsprung von 0,6 Ringen.

 

Anna nahm heuer das erste Mal an so einem großen Finale teil und behielt dennoch die Nerven bis zum Schluss. Dazu möchten wir dir Anna und deinem Opa Sigi (Assistent) von ganzem Herzen gratulieren.

 

Am Schluss des Wettbewerbes wurden wir vom Schweizer Organisationskomitee noch zu einer perfekten Abschlussveranstaltung mit live Musik eingeladen.

 

Leider konnte an diesem Finale Andrea Piribauer, Angelika Goller und der Gründer diesen Bewerb´s Dr. Max Ott aus teils privaten oder gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.

 

Mit sportlichem Gruß
Patrick Moor